Präventionsprojekt Click & Check POLIZEI

Beitrag vom 2. März 2014

In den letzten Monaten tauchten immer häufiger Videos und Fotos mit extrem gewaltätiger oder pronographischen Inhalten auf Handys von Jugendlichen auf. Die neuen Informationstechnologien werden auch vermehrt in Zusammenhang mit psychsicher und physischer Gewalt durch Jugendliche genutzt. Um dieser Entwicklung vorbeugend entgegenwirken zu können, entwickelte das Landespolizeikommande OÖ-Kriminalprävention das Präventionsprojekt CLICK & CHECK.

20140227_201407[1]

Die SchülerInnen der 4.Klasse in Lunz am See nehmen an dem Projekt Click&Check teil, bei dem es um Gefahren geht, welche die neuen Medien (besonders Smartphones) mit sich bringen. Begriffe wie „Sexting“, „Grooming“, „Cyber-Mobbing“ uvm. werden von Herrn Atzmüller mit SchülerInnen besprochen. Es geht aber auch um den richtigen Umgang mit (Gewalt)spielen und die Rechtslage im Internet.
Im Rahmen dieses Projekts fand am 27.2. auch ein Elternabend in der Bibliothek Lunz am See statt. Frau Fallmann-Hauser und Herr Atzmüller informierten die Eltern, wie sie ihre Kinder beim richtigen Umgang mit den neuen Medien am besten unterstützen können. Die Einbeziehung der Eltern ist zum Gelingen des Pr0jektes sehr wesentlich.



Top