MILUPA Fortbildung für Hebammen und Leitende Kinderkrankenschwestern

Beitrag vom 20. April 2016 in der Rubrik News

PROZI MILUPAIMG_2763[1]IMG_2761[1]PROZI MILUPA Fladnitz

MILUPA Fortbildung in der Steiermark.

Milupa-Logo

Milupa übernimmt auch heikle Themen in ihren Fortbildungen auf. Das Thema stand diesmal unter dem Thema Gewalt und Missbrauch.Der Vortrag lautete: FÜHLEN, DENKEN, HANDELN…Was tun bei Verdacht? Ziel dieses Vortrag war, die Sensibilisierung sowie Handlungskompetenzen zu erreichen-ohne selbst Gewalt anzuwenden.

Ein großes und herzliches DANKESCHÖN an die Firma MILUPA und an Tanja Pollak-Verdel, die die Fortbildungen wie immer großartig organisierte. 

 


Kolumne „Liebensweise“

Beitrag vom 11. April 2016 in der Rubrik Kolumne "Liebensweise"

Der Beckenboden ist wichtig- oder …“ Sind wir noch ganz dicht?“

Mostviertler Magazin April 2016

Projekt-Sozial


Kolumne „Liebensweise“

Beitrag vom 24. März 2016 in der Rubrik Kolumne "Liebensweise"

„Generation Porno“

Mostviertler Magazin März 2016

Projekt-Sozial


Eisenwurzen Raiffeisen WOMENLIFE

Beitrag vom 23. März 2016 in der Rubrik News

Eisenwurzen Raiffeisen WOMENLIFE Eisenwurzen Raiffeisen WOMENLIFE Eisenwurzen Raiffeisen WOMENLIFE Eisenwurzen Raiffeisen WOMENLIFE

Raiffeisen Eisenwurzen

Anlässlich zum Weltfrauentag, lud die Raiffeisenbank in Lunz zum Frauenfrühstück am 18.03.2016 ein. Gemütliche Atmosphäre mit Kaffee und gesundem Frühstück, sowie mit 3 kleinen Impulsvorträgen mit dem  Titel „Hätte ich das schon früher gewusst“; wurden genau auf Frauenbedürfnisse zu geschneiderte Themen angeschnitten. Viele Frauen aus Lunz nahmen die Einladung an.

Das Feedback von den Teilnehmerinnen war sehr positiv-Ich freute mich besonders, aus meinem Heimatort, mit spannenden und interessanten Frauen zusammen arbeiten zu dürfen-es hat mich sehr glücklich gemacht, bei einer solchen tollen Veranstaltung dabei sein zu können.

Herzlichen DANK an die Raiffeisenbank Eisenwurzen für die Gastfreundlichkeit!


PROZI Gresten 3.und 4.Klassen 2015/16

Beitrag vom 22. März 2016 in der Rubrik News

PROZI Gresten 3.und 4.Klassen 2015/16PROZI Gresten 3.und 4.Klassen 2015/16 PROZI Gresten 3.und 4.Klassen 2015/16 PROZI Gresten 3.und 4.Klassen 2015/16

Schulischer Aufklärungsunterricht existiert in Österreich seit den 1970er-Jahren. Seitdem hat sich die Gesellschaft verändert und auch das Verständnis davon, wie Sexualität in der Schule behandelt werden kann, hat sich entwickelt. (Quelle: Jahresbericht 2015;Faachstelle für Suchtprävention).

Ganz deutlich spiegelt sich der Bedarf, wie bei vielen PROZI WS an anderen Schulen, an professioneller altersgerechter Sexualpädagogik. Die Themen Körper, Beziehung, Gefühle, Liebe und Sexualität beschäftigen junge Menschen und sie wünschen sich passende, ehrliche Antworten. Darüber hinaus zeigt sich die Arbeit mit den Eltern durch den PROZI-Infoabend als sehr unterstützend und nachhaltig. Besonders wichtig sind Anregungen, Informationen über das Jugendschutzgesetz, sowie mit der Auseinandersetzung mit neuen Medien, wie z.B. Whats up oder Snap Chat. Vom „Aufklärungsgespräch“zur kontinuierlichen Begleitung.Die Begleitung in der Entwicklung junger Menschen, von Schulstufe zu Schulstufe ist wichtig-wichtig um Kinder und Jugendliche zu diesem tabuisierten, spannenden und manchmal auch komplizierten Themen zu begleiten und zu reflektieren.

DANKE für die sehr gute und wertschätzende Zusammenarbeit-Das Echo und das Feedback aus Gresten hat mich sehr gerührt und sehr gefreut!

Zum Artikel der Bezirksblätter


Kolumne „Liebensweise“

Beitrag vom 22. Februar 2016 in der Rubrik Kolumne "Liebensweise"

„Mich wundert nichts mehr“

Mostviertler Magazin Februar 2016

Projekt-Sozial


PROZI Lunz 2.Klasse

Beitrag vom 18. Februar 2016 in der Rubrik News

PROZI Göstling&Click und Check... Elternabend PROZI Göstling&Click und Check... Elternabend PROZI Göstling&Click und Check... ElternabendProzi-Logo

Nach einiger Terminschwierigkeiten-Endlich kam ich in die 2.Klasse mit dem PROZI WS-die Schülerinnen warteten schon sehnsüchtig! Wichtig war die Freiwilligkeit bei dem „Groß-Interview“, aber auch, dass jeder bei seiner Meinung bleiben darf. Diesmal kam auch die Lovebox zum Einsatz, um genau die Fragen stellen zu dürfen, die man sich sonst nie fragen traut…

Themen und Methoden:

  • BIO-Facts-Veränderung in der Pubertät-Ab wann weiß ich, dass ich fruchtbar bin?
  • Sexueller Mensch und seine Grundbedürfnisse/Einzigartigkeit
  • Sexuelle Sprache und deren Reflexion
  • Lovebox-Was ich schon immer wissen wollte…

Für eine gesunde Entwicklung eines Jugendlichen, sind definitiv Freundschaft, Beziehungen, Liebe, Gefühle total wichtig- genau das wird in den PROZI WS begleitet besprochen und altersgerecht reflektiert.Die Atmosphäre  in der zweiten Klasse war absolut gemütlich, wertschätzend und respektvoll-und total lustig. 

Wie immer, an super herzliches DANKE für die wunderbare Arbeit und Zeit mit Euch. Aber auch DANKESCHÖN an den Klassenvorstand Fr Michaela Bachler, die fleißig mit gemacht hat, um den Zyklus so „richtig rund zu machen“.smiley 


PROZI Göstling&Click und Check… Elternabend

Beitrag vom 15. Februar 2016 in der Rubrik News

PROZI Göstling&Click und Check... Elternabend PROZI Göstling&Click und Check... Elternabend

Damit das Projekt PROZI,und das polizeilichen Präventionsprojekt Click und Check Nachhaltigkeit erreicht, wurde einElternabend am 10.02.2016 veranstaltet.Dieser Einladung folgten viele Erziehungsberechtigte. Dieser Elternabend gab Hilfestellungen für Eltern die das Informationsbedürfnis über Sexualität sowie Jugendthemen, nicht dem Zufall/Internet überlassen wollen. Weiteres gab es Polizeiliche Infos zu Problemen, der Jugend mit Internet, Mobbing und Gewaltspielen. Das Jugendschutzgesetz wurde genauestens durchgegangen. Herzlichen Dank an die NMS Göstling, Dir.Nemeck,sowie ein  großes DANKE für Michaela Lengauer für ihren unermüdlichen Einsatz.

Lieber Franz Atzmüller, auch dir wie immer, besten DANK für die tolle, spannende aber auch sehr wertschätzende Zusammenarbeit.

 


PROZI VS Gaflenz

Beitrag vom 4. Februar 2016 in der Rubrik News

PROZI VS GaflenzPROZI VS Gaflenz

Tolle und spannende Tage erlebte ich an der Volksschule Gaflenz, wo wir uns wichtige Themen widmeten. Wir begaben uns auf den Weg der gesunden Entwicklung, beschäftigten uns mit Beziehungen aller Art, und entdecken dabei sogar Gefühle-eine sehr spannende Sache! Jeder durfte seine Meinung sagen, seine Erfahrungen erzählen-eine richtig gute und respektvolle Atmosphäre! Viele Wörter sind gefallen, viele wurden ins rechte Licht gerückt und reflektiert! Es war einfach großartig, sich die Frage zu stellen: Was ist los mit meinem Körper?

Natürlich wurde auch ein Elternabend abgehalten, damit Nachhaltigkeit in der sexuellen Erziehung  entstehen kann!

An dieser Stelle mein herzlichestes DANKE an die Bemühungen von Frau Monika Riedler und an Frau Dir.Renate Ahrer, die tolle Vorarbeit geleistet haben, damit das Projekt PROZI VS GAFLENZ so gut gelingen konnte.

 


TAG DER BÄUERIN

Beitrag vom 19. Januar 2016 in der Rubrik News

TAG DER BÄUERINTAG DER BÄUERIN

TAG DER BÄUERINTAG DER BÄUERINTAG DER BÄUERIN

 

Die Bäuerinnen des Gebietes Gaming veranstalteten gemeinsam mit der Bezirksbauernkammer Scheibbs, den TAG DER BÄUERIN am Donnerstag den 14.01.2016 in der Fachschule Gaming.

Programm:

  • Eröffnung und Begrüßung durch die Bezirksbäuerin Helga Leichtfried
  • „Miteinander statt übereinander reden“ mit Annemarie Mayer, PS Trainerin & Coaching
  • Unterhaltungsrunde mit den Göstlinger Bäuerinnnen
  • „Ganz schön intim“ mit Sabine Fallmann-Hauser, Dipl Sexualpäd.; Trainerin Gender&Diversity ; Sexualberatung&Gewaltpävention

Ein toller, beeindruckender Tag – wie jung, dynamisch und jung sich unsere Bäuerinnen präsentierten-ich bin begeistert. HERZLICHEN DANK an Frau Ing.Herta Grasberger für die Einladung.


Seite 3 von 1212345...10...Letzte »

Top